Aktualisierung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir sind stets darum bemüht dir den bestmöglichen Service zu bieten und deine Privatsphäre ist uns natürlich wichtig.

Die Updates unserer Datenschutzbestimmungen aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellen leicht verständlich dar, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden und zeigen Dir alle Details zu deinen Rechten als User auf.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit, ebenso wie mit der Verarbeitung meiner Daten, einverstanden.

Akzeptieren

« Tag Zurück
Tag Vor »

live in concert +++ Who blows hottest and hardest?

Reservierte Tickets bis 20.30 abholen , danke !
Einlass 20 Uhr - Start 20.45 c.t.

Fanfare Ciocarlia ist der Name einer zwölfköpfigen Roma-Blaskapelle aus dem Dorf Zece Prajini im ostrumänischen Kreis Iasi. Ursprünglich war die Gruppe eine traditionelle Dorfkapelle, die Balkan Brass im Stil der Roma spielte. Seit ihrer Entdeckung durch den Berliner Toningenieur Henry Ernst am 6. Oktober 1996 bespielen sie nun die Bühnen auf der ganzen Welt.

Typisch für die Band und die Musik ist unter anderem das extrem schnelle Tempo mit mehr als 200 Beats per minute, schnelle Trompeten- und Klarinettenläufe sowie das Erscheinen auf der Bühne mit zerbeulten Instrumenten, normaler Kleidung und ohne Noten.

In dem Film Borat spielt die Band eine Cover-Version von "Born to Be wild".

Fanfare Ciocarlia war und ist an musikalischen Projekten mit den unterschiedlichsten Ausrichtungen beteiligt. Die Gruppe war Gründer des Konzertprojektes "The Gypsy Queens and Kings" zusammen mit Esma Redzepova (Mazedonien), Jony Iliev (Bulgarien), Florentina Sandu (Rumänien), Mitsou (Ungarn) und Kaloome (Frankreich).

Mo, 24.01.2011, 20:00
ROSE GROßE TONNE
BRASS
VVK 12,- zzgl. VVKG // AK 16,-