Aktualisierung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir sind stets darum bemüht dir den bestmöglichen Service zu bieten und deine Privatsphäre ist uns natürlich wichtig.

Die Updates unserer Datenschutzbestimmungen aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellen leicht verständlich dar, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden und zeigen Dir alle Details zu deinen Rechten als User auf.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit, ebenso wie mit der Verarbeitung meiner Daten, einverstanden.

Akzeptieren

« Tag Zurück
Tag Vor »

präsentiert von Slam Magazin, Ox-Fanzine, laut.de & livegigs.de

Hallelujah, ihr Sünder – geht auf die Knie und betet! Allzuviele Worte zu verlieren, hieße wohl "Bibeln nach Rom zu tragen", denn der Schweizer REVEREND BEAT-MAN dürfte eigentlich jedem Rock´n´Roll-Interessierten bekannt sein – und zwar als Sänger und Gitarrist von THE MONSTERS, einer der besten und erfolgreichsten Garage-Rock´n´Roll-Bands Europas, sowie auch als Betreiber von Voodoo Rhythm Records (dem wohl besten europäischen Label für Trash-Rock´n´Roll).

REVEREND BEAT-MAN (wie er sich heute nennt) begann seine Karriere im Jahre 1984 als "One-Man-Band" in der Tradition von HASIL ADKINS und anderen "Rock´n´Roll-Einzelkämpfern". Als LIGHTNING BEAT-MAN nahm er haufenweise Platten auf, tingelte mit seiner "Wrestling-Rock´n´Roll-Show" durch die Lande und feierte in der ganzen Welt (nicht nur sportliche) Erfolge. Nach einem tragischen Unfall mußte er seine Wrestling-Karriere zwar leider zu Grabe tragen, entstieg diesem aber sogleich wieder – geläutert! Seitdem nennt er sich REVEREND BEAT-MAN und ist im Auftrag des Herrn und der "Blues Trash Church" unterwegs!

Heutzutage bietet REVEREND BEAT-MAN den "Wiedererweckungs-Gottesdienst" eines durchgeknallten Wanderpredigers der US-amerikanischen Südstaaten im Trash-Format und dazu gibt es "Primitive Preacher Rock´n´Roll" und Gospel-Blues-Punk – und daß es furios zugeht, wenn REVEREND BEAT-MAN die Bühne betritt, kann sich wohl jeder denken, der sich noch an seine legendäre "Wrestling-Rock´n´Roll-Show" erinnert: Mal gibt REVEREND BEAT-MAN den verblendeten Fernsehprediger, mal einen besessenen Hausierer im Namen Gottes, mal den vom Teufel besessenen Gospel-Shouter und erinnert insgesamt an einen SCREAMING JAY HAWKINS, der die Religion für sich entdeckt hat und eine wahre "Trash-Messe" zelebriert. Diese unglaubliche Show muss man mit seinen eigenen Augen gesehen haben, um es zu glauben und es bezeugen zu können, denn das hier ist der pure Wahnsinn!

Di, 28.05.2019, 20:00
ROSENKELLER
RHYTHM`N`BLUES
VVK 13,- zzgl. Geb. / AK 16,-