« Tag Zurück
Tag Vor »

Artcore/Math/Progressive from Hannover, Germany.

"Die Hannoveraner setzen einen fulminanten Schlusspunkt unter ihre Holon-Trilogie" VISIONS

"Bei aller Unverdaulichkeit und Schwere so unwiderstehlich und schwebend zu klingen, schafft wohl keine andere deutsche Band. Chapeau!" METAL HAMMER

"Ein unfassbar geniales Werk, in allen Punkten!" EMP

"Das Ensemble braucht weder hier noch im Ausland irgendjemanden zu fürchten, der Krach mit Anspruch macht.“ LEGACY

"The Hirsch Effekt drehen mit "Holon: Agnosie" kräftiger denn je am Rad. Was soll jetzt bitte noch kommen?" LAUT.DE

"Mehr solche Bands bitte!" PIRANHA

"Eine tolle Platte für jene Momente, in denen man die Vorhersehbarkeit nur noch würgen möchte." INTRO

"Wer [...] auf eine gekonnte Mischung aus Hardcore, Jazz, (Black) Metal, Kammermusik und ein wenig Entertainment steht, hat seine nächste Pflichtplatte gefunden." SLAM

"Bleibt nur der Griff zur Repeat-Taste sowie die Erkenntnis, es womöglich schon mit dem Album des Jahres zu tun zu haben" POWERMETAL.DE

"Holon : Agnosie is imaginative, bold and just way, way out there." CLASSIC ROCK UK

"The Hirsch Effekt go every direction except backwards, and are an unstoppable force." THE MONOLITH

"Gitarristisch dürfte bei dieser Scheibe allen Math-Metal-Extrem-Proggern das Höschen aufgehen. Abgefahren, aber gut!" GUITAR

"Auf die Musik auf 'Holon:Agnosie' muss man sich einlassen können. Hat man diesen Schritt jedoch getan, wird man mit einem ausgeklügelten und mitreißenden Album belohnt.“ OX FANZINE

"The Hirsch Effekt bleiben weiterhin wahnsinnig" PLATTENTESTS.DE

"Auch 2015 rangieren THE HIRSCH EFFEKT mit “Holon:Agnosie” unter den Alben des Jahres.“ TRIGGERFISH.DE

"Hier und da scheint ebenso eine Neigung zu sphärischen Pop-Klängen durchs rüde Soundgewitter, zudem wird gejazzt, geblastet, geproggt, gerockt und gefrickelt. So entstehen vielschichtige, aber dennoch homogene Songperlen.“ FUZE

"Die große Faszination an The Hirsch Effekt bleibt die enorme Lebendigkeit und schöpferische Kraft, die das Trio direkt aus den finstersten Tiefen des Nihilismus zu atmen scheint." PRETTYINNOISE

"[...] wir haben alle sowas von keinen Schimmer. Aber dafür haben wir dieses einmalige Album.“ WHISKEY-SODA.DE

"Ich [...] finde sie grandios." ALLSCHOOLS.DE

Do, 19.10.2017, 20:00
ROSENKELLER
KONZERT
AK 17,- / VK 13,-



© 2013, 2014 Rosenkeller e.V.

Impressum