Aktualisierung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir sind stets darum bemüht dir den bestmöglichen Service zu bieten und deine Privatsphäre ist uns natürlich wichtig.

Die Updates unserer Datenschutzbestimmungen aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellen leicht verständlich dar, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden und zeigen Dir alle Details zu deinen Rechten als User auf.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit, ebenso wie mit der Verarbeitung meiner Daten, einverstanden.

Akzeptieren

« Tag Zurück
Tag Vor »

supported by The Builders & The Butchers

Portugal. The Man sind Routiniers. Die sympathischen Zeitgenossen um Sänger John Baldwin Gourley haben ihr viertes Album in vier Jahren gemacht. Nach „Waiter: ‘You Vultures!’” (2006), „Church Mouth” (2007) und dem letztjährigen “Censored Colors”, läuten P. TM den nächsten Akt ein.

Obwohl ihr viertes Album „The Satanic Satanist“ einen (semi)gefährlichen Titel hat, verbirgt sich dahinter reinster Balsam für beanspruchte Ohren. In jedem Augenblick sind Portugal. The Man um Harmonie bemüht und die Songs schillern wie dicke Tropfen Öl, wenn sie sich im Wasser ausbreiten. Badewannen-Hippiemusik, die nicht vom Absaufen bedroht ist.

Ihre musikalische Vielfältigkeit und die personelle Schrulligkeit hat die Band auch auf diesem Werk nicht verloren. Ihr viertes Album markiert einen gesunden Schritt in Richtung Song, denn Portugal. The Man sind dann am prächtigsten, wenn sie fokussiert und auf den Punkt spielen ...

„The Satanic Satanist“ ist das vergnüglichste und schwungvollste Werk bis dato. Ein moderndes Soul-Album, welches über den Tellerrand springt anstatt nur drüberzuschauen.

Do, 12.11.2009, 20:00
ROSE GROßE TONNE
POP
VVK 12,- zzgl. VVKG / AK 15,-