Aktualisierung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir sind stets darum bemüht dir den bestmöglichen Service zu bieten und deine Privatsphäre ist uns natürlich wichtig.

Die Updates unserer Datenschutzbestimmungen aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellen leicht verständlich dar, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden und zeigen Dir alle Details zu deinen Rechten als User auf.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit, ebenso wie mit der Verarbeitung meiner Daten, einverstanden.

Akzeptieren

« Tag Zurück
Tag Vor »

FIESER MUSIKSCHROTT OHNE HITPOTENTIAL

"...Hartz-4-Rave für Waldbewohner, verwirrter und schizophrener als die Einstürzenden Neubauten zu jener Zeit, da sie noch in Autobahnpfeilern probten, dabei spastisch tanzbar wie KLF und Prodigy auf einem Goa-Rave in einem besetzten Bürohaus.
Man nehme Jacques Palminger und Scooter, Station 17 und Klaus Kinski an einem guten Tag, jage das Ganze durch den Häcksler, lege Beats mit ungerader Taktzahl drunter und höre es in der Jugendheim-Disco, dem Off-Theater, der Waldlichtung seines Vertrauens - fertig ist das Hamburg-Album des Monats. Hamburger Schule 3.0 der trippigsten Art, bizarr, angsteinflößend, unheimlich, unglaublich. Gut, dass Heidi Kabel das nicht mehr erleben muss."
SZENE HAMBURG

Sa, 08.12.2012, 20:00
ROSE GROßE TONNE
HARTZ 4 RAVE
VVK 9,- / AK 12,-